Trikots

Als funktionelles Oberteil dient dem sportlichen Radfahrer seit jeher ein Trikot.

Wenn es sich auch im Laufe der Jahre sicher ein wenig verändert hat, waren doch seine Hauptaufgaben und -bestandteile schon immer nahezu gleich.

Es sollte bei Kälte einigermaßen warm halten, bei Hitze mit einem zu öffnenden Kragen versehen sein und Taschen haben, in denen man etwas zu essen oder Werkzeug und kleine Ersatzteile verstauen kann.

 

Heute hat ein Trikot auch noch die Aufgabe den Träger möglichst trocken und warm zu halten - dank neuer Funktionsfasern, die in den späten achtzigern Einzug hielten, war dies möglich geworden.

Früher waren die meisten Trikots aber aus Wolle, eventuell schon mit einem geringen Anteil Acryl-Fasern.

Diese Trikots waren gerne mal ein wenig kratzig und hatten auch nicht die Passform der heutigen Stoffe.

Besonders wenn es im Regen nass wurde, hing es gerne mal wie ein Sack an einem herunter.

 

 

 


Ein  aktuelles Trikot - vom deutschen Meister 2022 Nils Pollit unterschrieben :-)
Ein aktuelles Trikot - vom deutschen Meister 2022 Nils Pollit unterschrieben :-)
Mein erstes Trikot von 1981 - mit Aufnähern optisch "getuned"
Mein erstes Trikot von 1981 - mit Aufnähern optisch "getuned"

Klassisch - 3 Rückentaschen (noch mit Knöpfen)
Klassisch - 3 Rückentaschen (noch mit Knöpfen)

Stofftrikot von Anfang der achtziger - im Einsatz 2014 bei der Td3 und 2015 bei der Tretro
Stofftrikot von Anfang der achtziger - im Einsatz 2014 bei der Td3 und 2015 bei der Tretro

Legnano aus den 60ern - für mich leider zu klein zum tragen
Legnano aus den 60ern - für mich leider zu klein zum tragen
Von hinten - mit dem Co-Sponsor Pirelli. Gestickt auf einer Cornelli-Maschine.
Von hinten - mit dem Co-Sponsor Pirelli. Gestickt auf einer Cornelli-Maschine.

Famcucine 1981 - ein italienischer Profirennstall u.a. mit Francesco Moser und Gregor Braun  ......................... (Vorderseite)
Famcucine 1981 - ein italienischer Profirennstall u.a. mit Francesco Moser und Gregor Braun ......................... (Vorderseite)
Getragen bei der Td3 und der Tretro 2016 ......................... (Rückseite)
Getragen bei der Td3 und der Tretro 2016 ......................... (Rückseite)

Kondor 1980 - in diesem Jahr der einzige deutsche Profirennstall
Kondor 1980 - in diesem Jahr der einzige deutsche Profirennstall
So sah man z.B. Hans Hindelang und Co. von hinten.
So sah man z.B. Hans Hindelang und Co. von hinten.
Radjacke des deutschen Kondor-Rennstalls von 1980
Radjacke des deutschen Kondor-Rennstalls von 1980
Der Rücken - allerdings ohne Taschen
Der Rücken - allerdings ohne Taschen

Zeus - aus feiner Merino-Wolle (getragen bei der Td3 2017)
Zeus - aus feiner Merino-Wolle (getragen bei der Td3 2017)

Ein ORWI-Wolltrikot  mit DÜRKOPP-Bestickung (Unikat)   -   soll bei der Tretro 2017 präsentiert werden
Ein ORWI-Wolltrikot mit DÜRKOPP-Bestickung (Unikat) - soll bei der Tretro 2017 präsentiert werden
Rückseite mit 3 Rückentaschen zum zuknöpfen
Rückseite mit 3 Rückentaschen zum zuknöpfen

Campagnolo in grün - passt bestimmt super zum Legnano-Rad
Campagnolo in grün - passt bestimmt super zum Legnano-Rad
Schöner Rücken mit 3 geknöpften Taschen
Schöner Rücken mit 3 geknöpften Taschen
Replik des 1979er Ijsboerke Trikots
Replik des 1979er Ijsboerke Trikots
.... und von hinten
.... und von hinten
So gekleidet fuhren wohl Weltmeister Heinz Müller und Ludwig Hörmann in den 50ern
So gekleidet fuhren wohl Weltmeister Heinz Müller und Ludwig Hörmann in den 50ern
Die Gegner sahen sie oft nur von hinten
Die Gegner sahen sie oft nur von hinten
Eine Reproduktion eines alten Rickert-Trikots
Eine Reproduktion eines alten Rickert-Trikots
.... die Kehrseite
.... die Kehrseite