Hessische Radprofis

Im Profipeloton ist Deutschland nicht die führende Nation.

Belgien, Frankreich und Italien haben wesentlich mehr - und auch von der Anzahl der gewonnenen Rennen erfolgreichere Radsportler hervorgebracht.

Aber in den letzten Jahren hat Deutschland stark aufgeholt.

Zu verdanken hat man das tatsächlich immer noch der guten Sportausbildung in der ehemaligen DDR.

Deutsche Fahrer aus dem Osten der Republik haben großen Anteil an den Erfolgen der letzten Jahre.

Aber auch andere Bundesländer bringen immer wieder erfolgreiche Profis hervor.

Auch einige gebürtige Hessen haben es in Profiteams geschafft.

Einige davon werden hier nach und nach vorgestellt.

In erster Linie ist es der Geburtsort, der den "hessischen" Radprofi in dieser Auflistung ausmacht.

Aber bei ein paar wenigen Radsportlern ist es auch die Tatsache, dass sie schon in ganz jungen Jahren ins Hessenland verschlagen wurden und hier aufgewachsen sind.

 

Diese Aufzählung erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Fachkundige Leser, die noch weitere hessische Radprofis kennen, dürfen sich gerne melden.

Über jeden weiteren Tip bin ich sehr dankbar.

 

Vielen Dank sagen möchte ich Peter Max Gnewikow, der mir einige Namen nennen und auch die dazugehörige Geschichte erzählen konnte.

 

Günther Badstübner

Otto Bennewitz

Franz Farr

Roland Günther

Horst Holzmann

Kai Hundertmarck

Theo Intra

Jürgen Kraft

Walter Löber

Valentin Petry

Dirk Müller

Franz Reitz

Bruno Roth

Johannes Ruch

Adolf Schön

Heinrich Scholl

Patrik Sinkewitz

Horst Staudacher

Björn Thurau

Dietrich Thurau

Jens Zemke

 

PS: Leider haben sich nicht alle hier aufgezählten Sportler NUR mit Ruhm bekleckert. Beim ein oder anderen war auch Doping im Spiel.

Doch dieses leidige Thema wird an anderer Stelle behandelt und soll bei dieser Aufzählung keine Rolle spielen.

 

(Info: Alle hier abgebildeten Autogrammkarten sind in meinem Besitz)